Inhalt

Roll over Beethoven mit Eckart Runge, Violoncello & Jacques Ammon, Klavier

Eckard Runge,Violoncello & Jacques Ammon, Klavier
PROGRAMM:
Paul McCartney
Eleanor Rigby
Ludwig van Beethoven
‚Adelaide’ aus Liederzyklus op.46
Nikolai Kapustin
Elégie op. 96  & Burlesque op. 97
Miles Davis
Blue in Green
Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Violoncello Nr.4, op. 102/1 C-Dur
Chick Corea
“Spain »
Praphrase über das “Concierto de Aranjuez” von Joaquin Rodrigo
Ludwig van Beethoven
Cavatina’ aus dem Streichquartett op.130
Frank Zappa
Bebop Tango
David Bowie
Warsawa
Ludwig van Beethoven
Adagio ma non troppo (Arioso dolente) und Fuge
aus der Sonate für Klavier op.110
Jimi Hendrix
Purple Haze
- alle Arrangements Runge&Ammon –

INTERPRETEN:
Ammon Runge
Duo Runge & Ammon
Eckart Runge
Violoncello
Jacques Ammon
Klavier

Im Beethoven-Jahr nähern sich Eckart Runge & Jaques Ammon dieser Pop-Ikone der Klassik aus einer ganz neuen Perspektive. Mit seinen sinfonischen Werken erreicht Beethoven bis heute ein Massenpublikum, und viele Klavierwerke haben den Komponisten zu einer klassischen Pop-Ikone gemacht. Trotz dieser Popularität war Beethoven in vielerlei Hinsicht einer der modernsten und unbequemsten Komponisten aller Zeiten, der vor allem in seiner Kammermusik und wie kaum ein anderer bei Zeitgenossen, Kritik und Publikum als unverstandener Rebell polarisierte, mitunter auf große Ablehnung stieß. 

Nach einer jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit den Streichquartetten Beethovens als Cellist des Artemis Quartett ergründet Eckart Runge nun in Werken für Cello und Klavier zusammen mit seinem Duopartner Jacques Ammon diese beethovensche Dialektik zwischen Mainstream und Revolution einmal neu und nähert sich dem Phänomen Beethoven aus einer ungehörten Perspektive.

Mit der unbändigen Energie Beethovens, seinem aufbegehrenden Rock'n'Roll mit der ganzen Bandbreite menschlichen Gefühle, interpretieren Runge & Ammon Originalwerke und Bearbeitungen der großen Klavier- und Quartettliteratur. Dazu stellen sie dem Revoluzzer Beethoven jeweils innovative Ikonen des Rock, Pop und Jazz wie McCartney, Chick Corea, Jimi Hendrix, David Bowie oder Frank Zappa gegenüber. Das musikalische Schubladen negierende Duo führt das Publikum zusammen mit Beethoven durch die Untiefen der unterhaltenden Musik und schafft in diesem unerhörten Wechselspiel ein hinreißendes Miteinander gewagter Klänge aus nicht weniger als zwei Jahrhunderten.

Datum06.10.2020
Uhrzeit20.00 bis 22.15 Uhr
OrtStadthalle
Lohstätte 7
47533 Kleve
Telefon: 02821/97 08 08
KategorieReihenkonzerte, Konzerte
VeranstalterFachbereich Kultur der Stadt Kleve
Außenstelle, Hafenstraße 28
47533 Kleve
Telefon: 02821/84-254
Homepagewww.kleve.de
E-Mail:stephan.derks@kleve.de
Preisangabe ab 16,00 Euro
TicketagenturInformation im Rathaus der Stadt Kleve
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon:+49 2821 84 450

Weiterführende Informationen

nach oben