Inhalt

Offene Gärten im Kleverland

Garten Beyershof
Vor dem Betrachter breitet sich auf dem Beyershof ein schöner Naturgarten mit seltenen Baumarten, Sträuchern und Wildpflanzen aus. Eigene Werke des Künstlers Wolfgang Frische oder seiner
Künstlerkollegen geben dem Garten einen besonderen einmaligen Charakter. Ein geordnetes und klassisches Blumenbeet suchen Sie hier vergeblich.
Ein Glanzstück des Gartens ist der Pappelkreis. Vor einigen Pappeln stehen Märchenskulpturen von verschiedenen Künstlern. Um die Weiträumigkeit des Gartens aufzunehmen, braucht man viel Zeit.
Adresse: Waldstraße 54, 47551 Bedburg-Hau


Garten Deckers
Der Garten der Familie Deckers befindet sich im beschaulichen Dorf Keeken. Beeindruckend ist der Vorgarten des Wohnhauses. Ein Wirtschafts- und Blumengarten mit einer großen Teichanlage befindet sich hinter dem Wohngebäude. Ein großer Rosenpavillon, eine Gartenlaube und die Hochterrasse mit weitem Ausblick in die Niederung sind über Weg und Steg erreichbar und bieten Schutz und gemütliche Sitzgelegenheiten. Der Bauerngarten wurde im klassischen Stil angelegt. Der gesamte Gartenbereich ist von altem Baumbestand umsäumt.
Adresse: Kranichweg 2, 47533 Kleve-Keeken


Garten Hakenbeck
Im Garten Hakenbeck lassen sich verschiedene, abwechslungsreiche Gartenräume erkunden. Das Grundgerüst wird durch eine Vielzahl von Geholzen gebildet. Die geschwungenen Beete mit ihren üppigen Staudenpflanzen verleihen dem Garten seinen natürlichen Charakter.
Neben einem großen Teich zeichnet sich die Anlage durch eine Sammlung historischer und moderner Rosen aus. Eine Reihe selbst gefertigter Tonfiguren verleihen dem Garten seine persönliche Note.
Besucher werden gebeten an der Kirche Dreikönige zu parken.
Adresse: Marienweg 7, 46446 Emmerich am Rhein


Garten Haus Eyl
Haus Eyl war ein Rittergut im 14. Jahrhundert mit Wasserschloss und doppeltem Grabensystem. Heute ist nicht viel von der historischen Bausubstanz übrig geblieben, aber das 5 Hektar große Grundstück hat einen urwüchsigen, typisch niederrheinischen Charme. In den letzten 10 Jahren sind viele Staudenbeete angelegt, unzählige Blumenzwiebeln und Rosen gepflanzt worden. Die Gräben sind gesäumt von Kopfweiden, der Obstbongert mit alten Obstsorten immer wieder aufgefrischt und die Weißdorn- und Wildhecken rahmen verschiedene Bereiche im Garten ein. Adresse: Schlenk 14, 47551 Bedburg-Hau


Garten Imig-Gerold
Der Bauerngarten ist im Laufe von über 40 Jahren gewachsen. Die Border bieten mit Zwiebelpflanzen, Stauden und Rosen viel Abwechslung. Gemüsebeete und eine Obstwiese vervollständigen den Cottage Garten.
Die Pflege historischer und englischer Rosen (130 Sorten) widmen Mutter und Tochter ihre besondere Aufmerksamkeit. Lauschige Sitzgelegenheiten bieten den Gartengästen Platz zum Genuss des angebotenen Kaffees oder Tees mit schönem Ausblick.
Adresse: Dr.-Franken-Str. 9, 47551 Bedburg-Hau


Garten Lucenz-Bender
Das Gartenjahr beginnt wie ein Feuerwerk: tausende Narzissen, dazu Magnolien und blühende Obstbäume als Auftakt. Gefolgt von 6.000 jährlich neu gepflanzter Tulpen, dazu Rhododendren und Azaleen. Mitte Mai zeigt der Taschentuchbaum seine weißen Blütenblätter und die frühen Rosen leiten über zur Rosenzeit.
Der Gemüsegarten ist mit Iris und Mohnblüten bunt geworden. Die sechs Cornus kousa haben ihre Zeit im Juni. Der Juli gehört den Taglilien. Nach der Sommerpause wird die Blüte hunderter Herbstzeitloser spektakulär begleitet von Dahlien und Astern.
Adresse: Mühlenstraße 6, 47551 Bedburg-Hau


Reidelhof-Garten
Der Reidelhof-Garten präsentiert sich den Gartenbesuchern als vielseitiger und erlebnisreicher Gartenraum.
Sichtachsen verbinden nach englischem Vorbild verschiedene Gartenbereiche wie Senkgarten, Musikarena und einen japanischen Zengarten miteinander. Auch ein biologisch geklärter Schwimmteich, eine Erdsauna und einige Spielmöglichkeiten für Kinder runden den Gartenrundgang ab. Der Garten ist bekannt aus verschiedenen Gartensendungen wie "Ab ins Beet", "Ab in die Ruine" und "Die Beet-Brüder".
Adresse: Reidelstraße 2, 47574 Goch


Garten Schepers
Den Besucher erwartet ein kleiner Hausgarten, der durch seine geschickte Aufteilung, seine farbharmonische wie liebevolle Gestaltung begeistert. Üppige Blütenvielfalt im frühen Sommer, sowie herrliche Dahlien im Spätsommer verleihen dem kleinen Garten ein sehr abwechslungsreiches Erscheinungsbild, das man in gemütlichen Sitzecken, bei Kaffee oder Tee sowie selbstgebackenem Kuchen genießen kann.
Adresse: Stephanusstraße 38, 47551 Bedburg-Hau (Hasselt)


Tuin "de Villa"
Der Garten befindet sich im malerischen Naturschutzgebiet der Ooijpolder und ist in Harmonie mit der umliegenden Landschaft angelegt. Überall führen Sichtachsen den Blick auf den wunderschönen Polder.
Im abwechslungsreichen Garten befindet sich ein formaler Garten rund um das Haus, ein Obstgarten, Gemüsegarten, Arboretum, Pferdewiese und an der weitesten Stelle ein Gräsergarten, wo bunte Blumen auf dünnen Stielen und Gräser mit Federn im Polderwind tanzen.
Ein Spaziergang durch diesen Garten ist ein besonderes Erlebnis.
Adresse: Leuthsestraat 6, 6575JE Persingen (Niederlande)


Viller the Garden
Viller the Garden, in der Nähe der Viller Mühle, ist eine Hommage an die englischen Gartengestalterinnen, deren Stil auch das Bild unserer heutigen Landhausgärten beeinflusst hat. Besonderes Element dieses Gartens ist ein 35m langes Beet, das an beiden Seiten des Weges mit historischen Rosen, blühenden Sommerstauden und farblich interessanten Sträuchern bepflanzt ist. Neben Farnen und Hosta im Schattengarten, Rhododendren und Heide im Landschaftsteil, findet man in diesem Garten außerdem gemütliche Plätze zum Verweilen.
Adresse: Kapellenhofstraße 58, 47574 Goch-Viller


Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.gaerten-kleverland.de

Datum17.06.2018
Uhrzeit11.00 bis 17.00 Uhr
OrtKleve und Umgebung
KategorieSonstiges, In den Klever Gärten
VeranstalterWirtschaft, Tourismus & Marketing Stadt Kleve GmbH
Minoritenplatz 2
47533 Kleve
Telefon: 0 28 21 / 84-806

nach oben