Inhalt

Konzert: Der Sommernachtstraum

19 Uhr Konzerteinführung „Das dritte Ohr“
PROGRAMM

Henry Purcell Suite aus “The Fairy Queen”
Felix Mendelssohn Bartholdy „Ein Sommernachtstraum“
Kurt Weill Songs aus “Die Dreigroschenoper”
Leonard Bernstein Suite aus “West Side Story”

Alliage Quintett

Alliage Quintett
Daniel Gauthier Sopransaxophone
Miguel Vales Mateu Altsaxophon
Simon Hanrath Tenorsaxophon
Sebastian Pottmeier Bartionsaxophon
Jan Eun Bae Klavier

Markus Fennert, Foto: Christian Kern
Markus Fennert Sprecher

ZUM PROGRAMM

„Zum Niederknien. So wie die Saxophonisten und die Pianistin des Alliage Quintetts ihre Instrumente beherrschen und nahezu unaufgeregt präsentieren, war das eine feingewebte Leindwand für die Sonette und Monologe, die der superpe Schauspieler Markus Fennert mal ziseliert, mal klecksig auf ihr ausbreitete.“
Die Presse über Shakespeare/Mendelssohns „Sommernachtstraum“

In seiner einzigartigen Besetzung mit vier Saxophonen und Klavier spielt das Alliage Quintett mit der Klang-Illusion eines Orchesters. Während der Flügel für orchestrale Fülle und das harmonische Grundgerüst sorgt, verwandelt sich der chamäleonhafte Klang der Saxophone in hohen und tiefen Registern in nahezu alle erdenklichen Klangfarben. Wenn dann noch fabelhafte Arrangeure dem Quintett Orchesterliteratur wie einen vortrefflich sitzenden Maßanzug auf den Leib schneidern, sind der Vielseitigkeit des Repertoires kaum mehr Grenzen gesetzt.

Zu einem konzertanten „Sommernachtstraum“ rund um Mendelssohns gleichnamiger Bühnenmusik zu Shakespeares Liebespoesie im Elfenreich fügen sich in diesem Programm eine Auswahl von romantischen, unterhaltsamen aber auch tragischen Liebesszenerien. Den Auftakt gibt Purcells „Feenkönigin“ als ein pastos gemaltes Barockgemälde zu Shakespeares Sommernachts-Komödie. Auf deren märchenhaften Elfenreigen mit höfischer Grazie und burlesken Narrheiten folgen Kurt Weills Songs aus der „Dreigroschenoper“ mit Jazz-, Tango- und Jahrmarktsklängen. Die Geschichte von Peachums Tochter Polly und Mackie Messer basiert auf John Gay’s „Beggar’s Opera“ von 1728, dem größten Theatererfolg der Weimarer Republik. Bernstein schließlich schrieb seine „West Side Story“ als eine moderne Musical-Version von Shakespeares „Romeo & Juli“ und brachte damit lateinamerikanische Tanzmusik und den Jazzschwung des Broadways in den Konzertsaal – und entlässt damit das Konzertpublikum beschwingt in die Sommerpause.

ZU DEN INTERPRETEN

Alliage Quintett
charmante Legierung (franz. alliage) von vier Saxophonen und Klavier, in dieser einzigartigen Besetzung gegründet von Daniel Gauthier, 1997 erster Professor für klass. Saxophon in Deutschland, seit 2003 an der Hochschule für Musik Köln; kammermusikalischer Klang und orchestrale Möglichkeiten durch die melodisch-expressiven Saxophone und die harmonische Basis des Klaviers, Repertoire mit Meisterwerken aller Epochen in raffinierten Arrangements, die in enger Zusammenarbeit mit dem Ensemble entstehen, Konzerte in den großen Konzertsälen in Europa, Asien und Nordamerika, zahlreiche Rundfunk-Aufnahmen und CD-Produktionen mit dem Gypsy-Geiger József Lendvay und der Klarinettistin Sabine Meyer u.a. für SONY CLASSICAL, alle Mitglieder spielen Saxophone von Henri Selmer, Paris.

Markus Fennert
Studium der Geschichte, Politik und Medienwissenschaft, Schauspielausbildung in München, Theaterengagements an Bühnen u.a. in Marburg, München, Konstanz, Potsdam, Basel, Zürich, Weimar und Berlin mit Rollen als Caligula, Cyrano, Othello, Valerio, Werther, Richard III, Tuffaldino, Herodes, Dorfrichter Adam, Meister Eckhart und Homo Faber, Zusammenarbeit mit namhaften Regisseuren, eigene Regiearbeiten u.a. für die Bremer Shakespeare Company, das Theater Rudolstadt, das Team Theater München und das Deutsche Nationaltheater Weimar, seit 1985 zahlreiche Mitwirkung in Film- und Fernsehproduktionen für Pro7, Sat 1, ZDF, ARD und WDR, Sprecher für den Bayerischen Rundfunk, Hörbücher und Hörspiele auch für die Bauhaus Universität Weimar, Konzerte und Lesungen zusammen mit dem Alliage Quintett.

- gefördert vom Kultursekretariat NRW -
Logo Kultursekretariat Gütersloh

Datum14.05.2019
Uhrzeit20.00 Uhr
OrtStadthalle
Lohstätte 7
47533 Kleve
Telefon: 02821/97 08 08
KategorieKonzerte und Musik, Reihenkonzerte, Konzerte
VeranstalterFachbereich Kultur der Stadt Kleve
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon: 02821/84-254
Homepagewww.kleve.de
E-Mail:stephan.derks@kleve.de
Preisangabe 18,00 Euro
TicketagenturInformation im Rathaus der Stadt Kleve
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Telefon:+49 2821 84 600

Weiterführende Informationen

nach oben