Inhalt

dogma chambers und Saxophon im Barockmantel

Datum der Meldung: 07.06.2021

Saxophonistin Asya Fateyeva & das dogma chamber orchestra in der Stadthalle

Alle haben es gehofft, doch wer hätte geahnt, dass es tatsächlich wahr werden würde: kurz vor den Sommerferien und der Spielzeitpause darf noch eines der vielen verschobenen Konzerte realisiert werden! Kleves Konzertpublikum freut sich auf das Reihenkonzert am Dienstag, 22. Juni, 20 Uhr, Stadthalle, mit der fantastischen jungen Saxophonistin Asya Fateyeva, begleitet vom dogma chamber orchestra unter der Leitung von Mikhail Gurewitsch.

Asya Fateyeva Marco BorggreveDie auf der Krim geborene Solistin Asya Fateyeva verbindet die Leidenschaft russischer Seele mit der klassischen Schule des französischen Saxophon-Spiels. Die Liste ihrer Auszeichnungen und Stipendien ist lang. Schon 17jährig studierte sie in Köln bei Daniel Gauthier, dem Klever Publikum bekannt vom Alliage Quintett. Fateyeva will ihrem Instrument zu mehr Selbstverständlichkeit im Konzertsaal verhelfen. Seit 2014 unterrichtet sie selbst Saxophon an der Musikhochschule Münster.

Das dogma chamber orchestra kommt erneut aus dem Detmolder Raum nach Kleve und steht für pure Energie auf dem Podium. Unter der Leitung von Mikhail Gurewitsch vereint es solistische Impulse der Persönlichkeiten seiner Mitglieder mit bedingungslosem Ensemble-Geist und versteht das Konzertgeschehen als Dialog mit dem Publikum.

Gemeinsam legen Orchester und Solistin in diesem Konzert einen prächtigen Klang-Mantel aus Werken von Alessandro Marcello, Antonio Vivaldi und Domenico Cimarosa an. Die Konzerte von Marcello und Cimarosa wurden ursprünglich für Oboe komponiert, zur ihrer Entstehungszeit gab es das Saxophon noch nicht. Vivaldis Concerto d-moll op. 3 aus „L’Estro Armonico“ und Mendelssohns Streichersinfonie Nr. 2 sind die Orchesterstücke des Konzertabends, bevor Orchesterleiter Mikhail Gurewitsch mit „Songs for Strings“ aus eigener Feder zusätzliche Klangfarben beisteuert. Jedem Werk - ob alt oder neu – öffnen Solistin und Kammerorchester die Knöpfe, um den Gehalt der Musik in einer Interpretation aus heutigem Blickwinkel freizulegen.

Konzertkarten (18 €/Schüler und Studenten: 9 €): kleve.reservix.de, Reservix-VVK-Stellen, Rathaus-Info (Tel. 02821-84450). Einlass: 19 Uhr, das Konzert dauert ca. 80 Minuten ohne Pause. Aufgrund der Corona-Vorschriften gibt es weiterhin keine Konzerteinführung und keine Bewirtung. Besucher werden beim Kartenkauf zur Rückverfolgung ihrer Sitzplätze registriert. Jeder muss einen negativen Coronatest, Imfpschutz oder eine Genesung nachweisen. Um Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln wird gebeten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend.

 

Ansprechpartner

Name Kontakt
Derks, Stephan
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 254
E-Mail: Stephan.Derks@Kleve.de
Loffeld, Rabea
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 364
E-Mail: Rabea.Loffeld@kleve.de

nach oben