Inhalt

Prüfverfahren

Die Zustands- und Funktionsprüfung ist nach den sogenannten „Regeln der Technik“ durchzuführen. Grundsätzlich können drei Verfahren zum Einsatz  kommen: 

  • Optische Inspektionen (mit einer Spezialkamera) nach DIN 1986-30
  • Vereinfachte Prüfung mit Wasser oder Luft nach DIN 1986-30
  • Prüfung mit Wasser oder Luft nach DIN EN 1610

Die genauen Einsatzbereiche der Prüfverfahren, sowie deren Beschreibung, finden Sie in dem Faltblatt des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, was hier auf der Seite zum Download bereit steht.

Wasserfüllstandsprüfung

Tipp:

  • Wir empfehlen Ihnen, mehrere Angebote einzuholen. Achten Sie darauf, dass Sie für die Zustands-und Funktionsprüfung nur einen zugelassenen sachkundigen Dienstleister beauftragen.
  • Um günstigere Preise für die Prüfung bei den ausführenden Unternehmen auszuhandeln, schließen Sie sich am besten mit Nachbarn zusammen.

 

Ansprechpartner

Name Kontakt
Sestig, Dieter
Landwehr 4 - 6
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 363
E-Mail: Dieter.Sestig@Kleve.de

Downloads

nach oben