Inhalt

Akteneinsicht

Der Fachbereich Planen und Bauen hat den Beteiligten Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gestatten, soweit deren Kenntnis zur Geltendmachung oder Verteidigung ihrer rechtlichen Interessen erforderlich ist (§ 29 Verwaltungsverfahrensgesetz Nordrhein Westfalen).
Dieses gilt nicht für Entwürfe zur Entscheidung sowie die Vorbereitungsarbeiten.

Eine Person trägt zwei Aktenordner mit Ratsunterlagen

Die Beteiligten können sich auch vertreten lassen; dieses ist durch Vollmacht nachzuweisen.

Akteneinsicht in ein laufendes Verfahren wird in der Regel durch den zuständigen  Sachbearbeiter nach Terminabsprache gewährt.

Einsicht in die vorhandenen Bauakten können Eigentümer oder deren Bevollmächtigte nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises im Bauaktenarchiv nehmen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit Frau Jentjens.

Neben den vorstehenden Regelungen gewährt das Informationsfreiheitsgesetz unter bestimmten Voraussetzungen jedermann ein Informationsrecht.

nach oben