Inhalt

4. Sprache

Vorwiegend lernt das Kind durch Nachahmung der Erwachsenen, durch Wiederholungen des Gehörten und durch das eigene Ausprobieren. Dieses geschieht in der täglichen Auseinandersetzung  mit Erwachsenen, anderen Spielkameraden- Innen und während des freien- oder angeleiteten Spiels.

Es ist unser Bestreben, die Kinder in vielfältigen Ansätzen der pädagogischen Elementararbeit zu fördern, den Wortschatz zu erweitern und die Kinder in ihren Fähigkeiten zur Sprachgestaltung zu fördern.

Das Kind soll befähigt werden:

  • eigene Bedürfnisse und Empfindungen auszudrücken
  • Erlebnisse und Gedanken mit anderen auszutauschen
  • einfache Zusammenhänge zu schildern
  • sowie gestaltete Sprache wie Reime, Gedichte, Lieder und Geschichten zu verstehen
  • und selbst Sprache zu gestalten.

bunte Bauklötze mit der Aufschrift "Sprachförderung"Ein besonders großer Stellenwert erhält in diesem Zusammenhang die Sprachförderung bei der Integration der Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund.

Kinder sind verschieden. Sie haben verschiedene sprachliche, kulturelle und familiäre Hintergründe. Jedes Kind hat das Recht auf individuelle Förderung.

Neben der allgemeinen Sprachförderung sind wir in der Lage, seit einigen Jahren, eine zusätzliche Förderung für die Vorschulkinder anzubieten. In kleinen Gruppen werden die Kinder mehrmals in der Woche von einer Fachkraft gefördert.

Die Entwicklung der Sprachkompetenz wird systematisch unterstützt. Da dieses niemals isoliert für sich, sondern im Einklang mit der Förderung anderer Kompetenzen geschieht, wird zum Beispiel Sachkompetenz und das Sozialverhalten auch gefördert.

In der Praxis sieht das so aus, dass Themenbereiche aus dem Umfeld der Kinder spielerisch und sprachlich aufgearbeitet werden.

Hierzu gehören Themen wie:

  • Das bin ich
  • Meine Familie
  • Mein Körper
  • Kleidung
  • Wohnung
  • Straßenverkehr
  • Tiere und Natur
  • Meine Umgebung

Kinder dieser Altersstufe interessieren sich besonders für diese Themen. Der Wortschatz und das Sachwissen nehmen kontinuierlich zu.

Bei Schulantritt ist es wichtig, dass Kinder im verbalen Bereich Informationen aufnehmen und weitergeben, Sachverhalte erklären und darstellen können. Sie sollen die Fähigkeit besitzen, sich in einer Sprechsituation zu Recht zu finden. Dabei hilft ihnen die Förderung.

Ein weiter Schwerpunkt ist die Schulung des phonologischen Bewusstseins. Kinder erfahren, dass Sprache Struktur besitzt. Hören und zu hören wird spielerischen Übungen systematisch gefördert. Kinder die Anlaute und Laute gut hören haben beim Lesenlernen große Vorteile.

nach oben