Inhalt

Abschluss von Pachtverträgen

Abschluss von Pachtverträgen für landwirtschaftliche Flächen

Die Stadt Kleve besitzt Ackerland, Wiesen- und Waldflächen. Diese Flächen sind in der Regel an die örtlich angesiedelten Landwirte zur Bewirtschaftung verpachtet bis sie für städte- bauliche Maßnahmen, z.B. als Tausch-, Bau- oder Ausgleichs- flächen, benötigt werden.
Hierzu zählen auch Kleinstflächen, die z.B. für eine Schafbe- weidung oder zum Aufstellen von Bienenstöcken in Frage kommen können.

Abschluss von Pachtverträgen für Kleingartenanlagen

Im Besitz der Stadt Kleve sind zwei Kleingartenanlagen. Die ältere der beiden Anlagen liegt im Bereich Scholtenstraße/ Mittelweg.
Die relativ neue Anlage am Naturpark in Kellen wurde zum Ausgleich der weggefallenen Flächen der Hochschule Rhein-Waal errichtet.

Die Parzellen beider Kleingartenanlagen sind alle aktuell unbefristet verpachtet. Das Interesse an einem „grünen Fleckchen“ im Stadtgebiet ist groß. Besonders für die Parzellen der Anlage Scholtenstraße/Mittelweg legt die Stadt Wert darauf, die Parzellen an die Anlieger im unmittel- baren Umfeld zu vergeben, da die Parzellen rückwärtig an die Wohnbebauung Mittelweg und Scholtenstraße anschließen und den Anwohner einen direkten Zugang in ihre Oase gewähren.

Ansprechpartner

Name Kontakt
Boltersdorf, Sandra
Minoritenplatz 1
47533 Kleve
Tel.:0 28 21 / 84 - 423
E-Mail: Sandra.Boltersdorf@Kleve.de

nach oben